Katze kaufen

Katze kaufen was beachten?

Man kann sich vieles spontan kaufen, aber nie und nimmer ein Haustier. Eine solche Anschaffung sollte lange und sorgfältig durchdacht worden sein, denn ein Haustier sollte ja im Idealfall mehrere Jahre bei dir zu Hause wohnen. Einer der beliebtesten Haustiere im deutschsprachigem Raum ist wohl die Katze. Die Vierbeiner verzaubern ihre Besitzer mit ihrem unglaublichem Charme und natürlich ihrer Niedlichkeit. Doch wie hält man eine Katze artgerecht in den eigenen vier Wänden? Diese Frage stellen sich mehrere Leute, doch die wenigstens beschäftigen sich intensiv damit. Was braucht denn nun deine zukünftige Katze, damit sie sich bei dir so richtig wohlfühlt? Mit unseren überragenden Tipps und Tricks rundum das Zukünftige Leben deiner Katze, wirst du sicherlich ein guter Katzenliebhaber.

Das Wesen deines Vierbeiners

Im ersten Schritt solltest du dir überlegen, ob du einen unabhängigen Kater oder eine verschmuste Katze haben möchtest. Jeder Vierbeiner ist in seiner Art individuell, jedoch kann man an Hand der Rasse der Katze schon ungefähr voraussagen, wie sich diese Artgenossen im Regelfall verhalten. Darüber hinaus sollte dir bewusst sein, ob du die deine zukünftige Katze sterilisieren möchtest oder sogar zu Hause mehrere Katzen züchten möchtest, denn eine nicht-kastrierte Katze, kann in der Natur unkontrolliert nach einem Partner für eine Paarung suchen und so Jungen auf die Welt setzen. Also überlege dir gut, ob deine Katze ein Freigeist-Freigänger werden soll oder lieber die ganze Zeit zu Hause bleiben soll.

Soll die Katze schon erwachsen sein?

Eine ausgewachsene Katze bringt viel weniger Arbeit mit sich und ist gewissermaßen ein “Freigeist”. Sie können sich selbst gut ernähren und benötigen keine rundum Pflege oder ähnliches. Ausgewachsene Katzen empfehlen sich daher für Anfänger, da den Katzen nicht mehr alles ab der Pike beigebracht werden muss, wie der Gang zur Katzentoilette. Jüngere Katzen werden zwar schneller selbstständiger, jedoch muss man auf sie ein sehr gutes Auge haben, vor allem am Anfang der Erziehung. Da besteht nämlich die Chance, die Katze so zu erziehen wie man es möchte, denn bei einer älteren Katze ist in diesem Thema, die Katze aus dem Sack. Wortwörtlich. Ältere Katzen haben schon ihre Erziehung genossen und es ist schwerer als bei den jüngeren sie umzuerziehen. Außerdem sind kleine Katzen naturgemäß viel empfindlicher und anfälliger für Krankheiten als ältere Katzen. Und sie müssen auch zu gegebener Zeit sterilisiert/kastriert werden, was bei einer ausgewachsenen Katze meist der Vorbesitzer erledigt hat.

Wo bekomme ich eine Katze her?

Eine Katze kann man sich bei einem Züchter kaufen oder aus einem Tierheim adoptieren. Viele bevorzugen den Züchter, da die Katzen dort völlig gesund und ohne Krankheiten sind. Hier erfährst du woran du einen guten Züchter erkennst:

  • Ein guter Züchter hält die Tiere in einer Wohnung und die Katzen haben eine Familienanschluss.
  • Ein guter Züchter weiß alles über die verschiedenen Rassen der Katzen
  • Die Mitgliedschaft in einem Rassekatzenverein ist ein Indiz für einen guten Züchter
  • Am besten lässt man sich beim Kauf einer Rassekatze den Nachweis über ihren Stammbaum aushändigen.
  • Bei Langhaarkatzen sollten die Vierbeiner an die Pflege ihres Felles gewöhnt sein.

Wir haben weiter unten eine Top 20 Liste mit den beliebtesten Kitten Spielzeugen für dich erstellt. Dort kannst du deinem Vierbeiner eine Kleinigkeit kaufen, um so ganz schnell sein Herz zu erobern.

„Ein Leben ohne Möpse ist möglich, aber sinnlos“.

Viel Spaß dir und deiner zukünftigen Katze!

[amazon bestseller=”Katzen Spielzeug” items=”10″ orderby=”rating”]

Similar Posts